Dienstag, 17. April 2012

Vorwärts, es geht zurück

Sie hat mich gepackt: die analoge Fotografie. Nachdem ich mich in den letzten 3 Jahren intensiv mit der digitalen Technik auseinandergesetzt habe, fasziniert mich im Moment das Fotografieren mit dem guten alten Film. Mit diesen Bildern von einem Kunsthandwerkermarkt hier im sächsischen Umland melde ich mich an der Blogger-Front zurück. 
Vielleicht sollte ich dieses Blog umbenennen in "einfach Seife - einfach fotos". Das wäre zukünftig wohl ehrlicher. 

Alle Fotos dieses Postings wurden mit einer Mamiya/sekor 528TL gemacht und nach der Entwicklung mit einem Filmscanner digitalisiert.



Ziegenkäse





Kommentare:

Anne-Marie hat gesagt…

Gorgeous soaps!

Rügener Inselseifen News hat gesagt…

Tolle Bilder, haben Charme und sind sehr ansprechend. Mach doch mal eine Fotostrecke mit Deinen Seifen, entsprechend in Szene gesetzt. Dürfte dann in Richtung Barbershop gehen...
Liebe Grüße Anke

Traumschaumseife hat gesagt…

Wow,

mensch Gabi, ich hatte noch soviel Aurüstung auch fürs Labor (bin ja gelernte Analog-Knipse), hätte ich geahnt....nu isses weg :-(
Du kennst sicher Ansel Adams?
Ich kann seine Bücher´, insbesondere "Das Negativ" wämstens empfehlen. Besonders das Zonensystem, denn richtige Belichtung ist anlog gar nicht so einfach...
Viel Erfolg und Spaß weiterhin in Dresden, ich muss in den Garten ;-)
Traumschaumseife