Dienstag, 17. April 2007

Auch Schauspieler brauchen Websites

Deshalb haben meine Freundin und ich gestern ungezählte Stunden vor dem Rechner gesessen und endlich die Gestaltung ihrer Homepage und den Upload aller Dateien zu Ende gebracht. Die Website www.julia-maria-koehler.de ist seit heute Nacht online. Die agentur scenario, die Julia als Schauspielerin vertritt, begrüßt diesen Schritt natürlich sehr. Der Wikipedia-Artikel wird hoffentlich bald auf die Existenz der offiziellen Homepage hinweisen.

Natürlich gibt es noch ein paar Ecken und Kanten im Design und auch die Schusselfehler können ungeniert und gänzlich unkorrigiert bis morgen überleben. Persönliche Favoriten sind natürlich die Foto-Galerien. Bei den Porträt-Aufnahmen möchte ich auf die wunderschönen Bilder von Stephan Pick für die Zeitschrift GALA hinweisen. Ein anderes Schmankerl sind die Backstage-Fotos der Dreharbeiten für den Jello-Werbespot in Prag. Gutes Timing. Der Werbespot, der für das US-Fernsehen produziert wurde, ist ganz aktuell auf der Jello-Homepage anzusehen.

Da ich aus urheberrechtlichen Gründen keines der erwähnten Bilder hier veröffentlichen darf, gibt es an dieser Stelle ein Doppelporträt, aufgenommen im entscheidenden Moment des Erscheinens der Website. Zum Zeitpunkt der Selbstauslöser-Aufnahme war es ca. Mitternacht.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Klatsch, klatsch, klatsch, ... Parmen knieht nieder!!!

Liebe Grüße nach Dresden und Senftenberg,

Barbara

macsoapy hat gesagt…

Hallo Barbara, Du sprichst es aus. Niederknien ist wieder in.
Unnötig zu sagen, wie gut wir uns gefühlt haben gestern und wie stolz ich bin auf's "Kind".
Grüße zurück
Gabi