Samstag, 15. September 2007

Urlaubs-Seifen

Die Urlaubszeit ist endgültig vorbei. Was bleibt von den wunderbaren Tagen in Dänemark, in der Türkei oder auf Malle? Es bleiben viele Urlaubsfotos und die Souvenirs für Familie und Bekannte. Dieser Blogbeitrag widmet sich den drei Souvenirs, die ich in diesem Sommer bekommen habe von meinen in die Ferne schweifenden Freunden.

Frau BarbaraR brachte aus Mallorca die Schwarze Maja mit, hübsch verpackt in Papier und dann nochmal in eine Dose gepackt, die sich leider sehr unfotogen gebärdete. Die Inhaltsstoffe schreien bis zu den Ufern des westlichen Mittelmeers: Sodium Tallowate, Sodium Cocoate, Aqua, Sodium Olivate, Parfum, Glycerin, Potassium Cocoate, Triticum Vulgare Germ Oil, Sodium Chloride, Tetrasodium EDTA, CI 61565, CI 47000, CI 26100.

Neulich habe ich meinen Nachbarn, einen promovierten Chemiker, über EDTA in Seife befragt. Er hat die Hände vors Gesicht geschlagen und war fassungslos darüber, dass bei dem heutigen Kenntnissstand über die verheerenden Wirkungen (löst Schwermetalle im Grundwasser) für Umwelt und Menschen (schwächt Zellmembran), dieser Inhaltsstoff überhaupt in einem kosmetischen Mittel wie Seife zu finden ist.

Auf dem unteren Foto befindet sich links eine Handseife aus einem Hotel in Antalya/Türkei. Die runde, sehr antik anmutende Seife stammt aus einem Wikinger-Museum in Dänemark. Beide Seifen wurden ohne Deklaration der Inhaltsstoffe in Verkehr gebracht. Dänemark ist Mitglied der EU.

Kommentare:

gracefruit hat gesagt…

I found out yesterday that my assessor will not certify any soap containing tallow or lard because of BSE. He said there are very strict rules within the EU regarding lard/tallow soaps, and that unless the tallow or lard is heated to a very high temperature, it's not considered safe for human use. Aside from the 'ick-factor' I'd be wary of using any soaps containing lard or tallow.

macsoapy hat gesagt…

Beth, thank you for the information.
I also decided at the beginning of my pro soaping carreer not to use lard or tallow in the products I sell.

Sambucus hat gesagt…

Ich hab'deine "wickinger" Seife in meinem Badezimmer liegen. Ich hab' sie in einem kleinen Laden in Barcelona gefunden. Sie war in einer schönen Schachtel eingepackt. Und zwar ist das eine Alepposeife. Inhaltsstoffe hab' ich auch gleich, da steht: pure vegetable soap (olive oil 90%, orange 2%, water 8%, alkaline 0%) und als INCI:sodium oleate, sodium linoleate, sodium palmitate, citrus dulcis.
Die Seife wird in Syrien hergestellt und einen Internetauftritt haben sie auch www.tade.info.
Erstaunlich ist, was tat sie in einem wickinger Museum? Hatten die vielleicht schon Kontakt mit den Syrer?
Ich mach' mal ein Foto und stelle es in meinem flickr, dann kannst du sie sehen.

macsoapy hat gesagt…

Hallo sambucus, vielen Dank für die Informationen. Das mit den Wikingern ist ja eine spannende Sache. Nun wissen wir wenigestens, dass Aleppo zu ihren Reisezielen gehört hat.
Auf die Bilder bin ich schon gespannt.
Gabi