Mittwoch, 18. Februar 2009

Die Reputation eines Online-Shops

ist von vielen Faktoren abhängig. Eines der wichtigsten Qualitätskriterien beim Kunden ist das Tempo beim Versand der bestellten Waren. Ich will hier nicht erzählen, was wir manchmal veranstalten, damit ein Päckchen so zeitig wie möglich auf Reisen gehen kann. Ich will heute nur mal kurz mit dem Fuß aufstampfen.

Was ist passiert?

Wir versenden täglich mehrere Pakete. Sie haben Adressaten in Deutschland und immer häufiger auch in der EU. In dieser Woche landete ein Paket, das an einen Kunden in einem EU-Land gehen sollte, bei einer völlig anderen Kundin in Deutschland. Die hat sich bei mir gemeldet und war sehr verwundert über die vielen Parfümöle, die sie gar nicht bestellt hatte.

Wie geht so etwas? Gab es kurzzeitige tektonische Plattenverschiebungen oder schwarze Löcher im Raum-Zeit-Kontinuum? Und man hat uns nichts davon gesagt!

Ich musste den richtigen Empfängern, die natürlich auf die Ware warten, den Vorgang irgendwie erklären. Ich kam mir selber nicht sehr glaubhaft vor am Telefon.

(Und eh jemand fragt: Nein, ich habe keinen Fehler gemacht. Die Paketzettel waren richtig beschriftet. Ist Gottt sei Dank alles nachvollziehbar - mit Stempel und Unterschrift.)

Natürlich hat man sich bei mir entschuldigt. Natürlich ist der Zweitversand kostenlos. Aber ein schaler Geschmack bleibt.

Kommentare:

Traumschaumseife hat gesagt…

Niemand ist perfekt....das passiert immer wieder und du hast ja auch nih tin der Hand, ob der Paketsortierer vielleicht nen schlechten Tag hat oder einfach eine Sekunde unaufmerksam war.

Und dein Versand reicht doch schon an Schallgeschwindigkeit!

Gioia Made Soap hat gesagt…

Pünktlich und schnell seid ihr immer! Da freue ich mich so, wenn dann die Düfte hier sind.
Die neueste hören sich gut an, werde dann sicher bald wieder bestellen.

macsoapy hat gesagt…

Es passieren permanent Missgeschicke, über die ich hier normalerweise kein Wort verlieren würde. Aber das aktuelle hat mir quer im Magen gelegen.
Nun bekomme ich von Euch Trost und Hoffnung, dann stampfe ich nochmal mit dem Fuß und dann geht's mir wieder gut.

Anja hat gesagt…

Ich versteh Dich sehr gut! Das ist ja auch wirklich nicht mehr nachvollziehbar!
Unsere Dorfpost:
- Frankiert Briefe so, dass die Briefmarken wieder abgehen und im Nirwana verschwinden. Der Brief kommt an mich zurück und ich muss doppelt und dreifach zahlen.
- Steckt Maxibriefe durch den Testschlitz und sagt, ja das geht gerade so. Maxibrief kommt als unterfrankiertes Päckchen zurück. Ich zahle doppelt und dreifach.
Aber sauer sein, wenn ich darauf hinweise, dass die Briefmarke nicht richtig klebt!!!
Zum Glück kann Dein guter Ruf bei mir nicht beschädigt werden! Und ich würde immer drei bis vier Lanzen für Dich brechen! *tröst*

Traumschaumseife hat gesagt…

Das ist mir auch schon aufgefallen, dass die Marken nicht mehr kleben, jedenfalls die aus dem Automaten. Und geflucht habe ich auch schon...
Trost, Gabi!
Und die Leute sind ja nicht doof, die haben alle ihre Erfahrungen mit der Post. Ich verstehe deinen Ärger, man selber macht alles 120prozentig und irgendwer schraubt dann das Ergebnis auf 50%. -wutschnaub-

gracefruit hat gesagt…

I've had this happen twice, and in both situations, the shipping labels had been switched. I was lucky that both times both customers were in the UK. And they were all really lovely about my mistake. The parcels were collected and redelivered the very next day.

Happy endings!

FeeMail hat gesagt…

Oh ja, Versand. Ich könnte schäumen, wenn ich nur über das Thema nachdenke. Päckchen, die zurückkommen, weil es denn Empfänger angeblich nicht gibt. Päckchen, die angeblich mit Unterschrift an dem Empfänger ausgeliefert wurden, der sagt aber, er habe nichts angenommen und andere Späße. Und dann dem Kunden noch glaubhaft versichern wollen, dass man damit nichts zu tun hat. Großer Spaß!!

erik hat gesagt…

Ich liebe es auch! Ein wunderbares Thema. Meine Schlafstörungen handeln von Abmahnungen und Rechtsanwälten, AGB`s und Verpackungsverordnung. Ich träume von unseren hübsch verpackten Geschenk-Päckchen, wo mir dann die Post erklärt, Pakete mit Schleifen und Glöckchen könnten nicht verschickt werden und ich liebe es, wenn der ... Bote mit den Worten zur Tür hereinkommt: "Sie kriegen aber schöne Päckchen". Dann lache ich leise und kneife mich in den Arm und dann nehm ich mein Päckchen und zeige dem Herrn, daß ich der Absender bin und nicht der Empfänger.

Ich liebe es.