Montag, 8. März 2010

Einmal Thüringen und zurück

Wie jedes Jahr - das erste Märzwochenende eröffnet unsere Marktsaison. Wie immer auf dem Petersberg in Thüringens Landeshauptstadt. Mit 90 Minuten Verspätung sind wird dank Wintereinbruchs angekommen und haben es irgendwie geschafft, unseren Stand mit handgemachter Seife aufzubauen und so ganz nebenbei die ersten Produkte zu verkaufen.
Die Kamera hatte nach all dem Schnee das dringende Bedürfnis, Farben abzulichten. Mein Lieblings-Häkelmützenstand schwelgte in satten Rot- und Gelbtönen.
Seidenkappen.
Unglaublich professionelle Häkelarbeit von Bettina Neumann.
Hier in DD schneit es übrigens schon wieder richtig fett. Ich kann's nicht mehr sehen.
Blumige Grüße in die Runde und einen fröhlichen Frauentag Euch allen.

Kommentare:

Anja hat gesagt…

Liebe Frau Macsoapy,
auch Dir einen wunderbaren Frauentag! Ich hab mir aus lauter Verzweiflung den Frühling in Blumenform ins Haus geholt. Mini-Freesie, Narzisse und Krokos im kleinen Zinktöpfchen. Hat aber nicht lang gehalten. :(
Nun hab ich noch Narzissen, die gerade am aufblühen sind, und - oh Wunder! - sogar duften.
Aber die Schneeglöckchen am Haus haben schon Knospen, irgendwann MUSS es doch...
Liebe Grüße, Anja

Frau Sauber hat gesagt…

Ja, auch hier ist alles wieder dick eingeschneit. Die Schneeglöckchen standen hier übrigens schon in voller Blüte, jetzt sind sie wieder zugedeckt. Wie Anja schon schreibt: irgendwann muss es ja.

Ich hoffe, ihr hattet trotz anfänglicher Hetze ein schönes Marktwochenende!

Liebe Grüße, Barbara

Sambucus hat gesagt…

Ja sogar bei uns schneit es heute.... unglaublich!!!! Vor einer Woche hatten wir ja schon 20º.
Deine Marktbilder sind mal wieder sehr hübsch!!!!
Einen schönen Fraunetag wünsch ich euch!!!
Sílvia

Frau Sauber hat gesagt…

Liebe Silvia!

Ich finde, Du könntest bestimmte Informationen einfach für Dich behalten. Besonders dann, wenn sie Illusionen zerstören... Für den Durchschnittsdeutschen scheint in Spananien immer die Sonne!!!

Bibbernde Grüße aus dem hohen Norden, Barbara