Mittwoch, 19. August 2009

Es geht um die Wurst

Im Salzkammergut da kammer gut lustig sein - wo die Musi spielt - und Wurstseife produziert wird in einer Benediktinerabtei.

Sehr sanft geschubst wurde ich auf dieses kuriose Produkt österreichisch-klerikaler Waschkultur durch Professor Wurst, bei dem ich mich an dieser Stelle für die Verwendung der Fotos bedanken möchte. Wer mehr über die Wurstseife und Wurst überhaupt erfahren möchte, dem empfehle ich wärmstens den Blog der Wurstakademie.

Lieber Herr Prof. Wurst, neben Wirkungsweise, Optik, Haptik, Preis und Duft interessieren wir Seifenleute uns brennend für die Inhaltsstoffe der kuriosen Seife. Können Sie dazu eine Aussage treffen? Irgendwo auf der Verpackung müssen die so genannten INCI deklariert sein.

Vielen Dank für Ihre Mühe im Voraus.



Kommentare:

Dörte hat gesagt…

Unglaublich, was es so alles gibt! Sehr witzig, macht sicher viel Spaß, wenn so eine Seife im Gäste WC liegt!

liebe Grüße Dörte

Rügener Inselseifen News hat gesagt…

Oh Gott, und das geht durch bei en Herren vom Amt? Davon mal angesehen, es sieht nicht wirklich nach etwas aus, mit dem ich mich denn auch waschen möcht...
Liebe Grüße von der Ostsee
Anke

Lebenskünstler hat gesagt…

Komisch - ich hätte letztlich doch Bedenken, ob ich dann nicht nach Wurst rieche....hmpfff

Prof. Wurst hat gesagt…

Gefällt mir der Artikel hier auf deinem Seifenblog! Und die Fotos machen sich auch wunderbar hier. Dachte mir, diese Fotos gehören einfach auf diesen Seifenblog. Sonst würde ich es eh niemandem erlauben... ;-)

Und wegen deiner Frage bez. der Inhaltsstoffe: Werde ich noch irgendwie rausbekommen und sie hier posten. Muss ich aber nochmal nachfragen, denn auf der Verpackung stand das nicht, da ich ja ein Paar frische Würstl direkt aus dem Korb nahm...

@Dörte:
Genau das gleiche dachte ich mir auch, allerdings von der Wurstseite her betrachtet... :-)

@Rügener Inselseifen News:
Warum sollte es nicht durchgehen? Aber da kann ich glaube ich nicht mitreden - bin ja kein Seifenexperte.
Aber interessieren würde es mich schon, warum so eine Seife mit dem Amt Probleme bekommen könnte. Vielleicht kannst mich ja aufklären...

@Lebenskünstler:
Ich kann dir versichern, dass die Hände nach dem Waschen ausgezeichnet duften! Wenn dir trotzdem ein Wurstgeruch in die Nase steigt, dann ist das nur Einbildung! ;-)

Beste Grüße,
Prof. Wurst

Rügener Inselseifen News hat gesagt…

Hallo Prof. Wurst,
weil einige unserer Ämter sich derzeit darauf verlegen, dass SEife nicht nach Esssen aussehen darf-damit niemand sie sich in den Mund steckt. Derjenige könnte ja tot umfallen, aber obwohl: Analogkäse und Ersatzschinken gibts ja auch....Also, Du siehst, wir Seifensieder wollten eigntlich Seife machen und unsere Kreativität ausleben-von Amts wegen wird dem aber fix ein Riegel vorgeschoben, weil ich glaube, die empfinden Freude am Beruf als was Schlimmes...
Liebe Grüße
Anke

Prof. Wurst hat gesagt…

Hallo Anke,
Aha, so hast du das gemeint. An das hab ich gar nicht gedacht. Ich hab mich nämlich eigentlich nur über die Kreativität von von manchem Seifensiederer gefreut.
Irgendwie ist es schon traurig (aber wahr), dass man schon extrem in der eigenen Kreativität eingeschränkt wird und Beamte meinen, dass man alles Regeln und Vorschriften unterwerfen muss. Von Selbstverantwortung haben die noch nie was gehört. Klar kann es sein, dass ein kleines Kind in so einem Seifenladen in so ein wunderbares und wohlriechendes Seifen-Würstchen reinbeißt. Aber wozu gibt es Eltern, die die Verantwortung dafür haben, dass die Kinder das eben nicht machen. Erziehung nenn man das, glaube ich. Was können in diesem Fall Seifensiederrer und -verkäufer dafür, wenn das passieren sollte? Das ist schon ein Schwachsinn. Ich meine, wenn eine Familie mit kleinen Kindern im Wald spazieren gehen, passen die Eltern ja auch auf, dass ihre Kinder keine wunderschönen und wohlriechenden - aber giftigen - Beeren in den Mund stecken. Da kann man ja auch nicht sagen, diese Beeren gehören verboten und die Mutter Natur darf sie nicht mehr so giftig "produzieren"...
Naja, wie auch immer, ein weit verbreitetes Problem in unserer Zeit bzw. Gesellschaft.
Beste Grüße,
Prof. Wurst
PS: Klar empfinden diese Sesselpupser in ihren Ämtern Freude am Beruf als etwas Schlimmes, sie haben ja selber keine und wissen nicht was das ist...

Rügener Inselseifen News hat gesagt…

Nach was riecht die Würstelseife eigentlich, das tät mich jetzt aber mal interessieren?
Liebe Grüße
Anke

Prof. Wurst hat gesagt…

Auf alle Fälle nicht nach Wurst, eher nach Seife... Ich hab echt keine Ahnung, wie man Düfte beschreibt... Aber vielleicht kannst ja mal an einer Wurstseife riechen...
Beste Grüße in den Norden!
Prof. Wurst